/

 

anuar 2024

Aktuelles aus der
"Ortsgemeinde Heilige Familie"

in Stockum - Lohausen - Golzheim

Anlass und Ziel der Website

Veranstaltungen, Termine und Infos
insbesondere in unserer Gemeinde


Termine

 

Sonntag, 3. März 2024 - 18 Uhr
Interreligiöses Friedensgebet
in der Tonhalle Düsseldorf

Juden, Muslime, Buddhisten und Christen beten am Sonntag, 3. März 2024, um 18:00 Uhr gemeinsam für den Frieden in der Düsseldorfer Tonhalle, Ehrenhof 1.
Eingeladen sind alle Menschen, die sich diesem gemeinsamen Gebet anschließen möchten. Nach der Begrüßung durch Intendant Michael Becker und Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller gibt es Wort- und Musikbeiträge der Religionsgemeinschaften. Die Texte werden für die Teilnehmenden im Original und in deutscher Übersetzung auf eine Leinwand projiziert.
Das interreligiöse Friedensgebet wird initiiert von der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, dem Kreis der Düsseldorfer Muslime, der Buddhistischen Gemeinschaft des EKÔ-Tempels sowie der Katholischen und der Evangelischen Kirche in Düsseldorf.
Interessierte melden sich hier an: https://jgdus.de/friedensgebet/. Das kostenfreie Ticket gibt es ab 17 Uhr vor Ort an der Tonhalle.
Bitte den Personalausweis mitführen und auf das Mitbringen von großen Taschen und Rucksäcken verzichten.



Fastenzeit 2024
Fastenaktion MISEREOR
>> mehr   >> direkt spenden



Donnerstag, 29. Februar 2024 - 6.00 Uhr
Frühschicht in der Fastenzeit
Frühmorgendliche Heilige Messe, mitgestaltet vom Ortsausschuss Hl. Familie.


Sonntag, 3. März 2024 - ab 11 Uhr

Café der Begegnung - und Eine-Welt-Artikel-Verkauf
Am ersten Sonnatg im Februar lädt der Ortsausschuss Heilige Familie zum "Café der Begegnung" nach Stockum ein. Ab 11 Uhr sind Gemeindemitglieder, Gottesdienstbesucher und Gäste herzlich eingeladen, ins Pfarrzentrum zu kommen - zum gemeinsamen Erzählen bei Kaffee & Süßem, zum Kauf von fair gehandelten Produkten des Eine-Welt-Kreises. Auf Kinder warten besondere Angebote.


Donnerstag, 7. März 2024 - 6.00 Uhr
Frühschicht in der Fastenzeit
Frühmorgendlicher Wortgottesdienst, gestaltet vom Ortsausschuss Hl. Familie.


Donnerstag, 14. März 2024 - 6.00 Uhr
Frühschicht in der Fastenzeit
Frühmorgendlicher Wortgottesdienst, gestaltet vom Ortsausschuss Hl. Familie.



Donnerstag, 21. März 2024 - 6.00 Uhr
Frühschicht in der Fastenzeit
Frühmorgendlicher Wortgottesdienst, gestaltet vom Ortsausschuss Hl. Familie.


Vorankündigung Oktober 2024
Gemeinde-Reise nach Sizilien
Pastor Dregger: "Gerne möchte ich für unsere Pastorale Einheit eine Reise nach Sizilien anbieten. Damit auch Familien, die ich ganz besonders herzlich einlade, teilnehmen können, soll diese vom 20. bis 26. Oktober 2024 stattfinden. Der Reiseveranstalter VIATOR wird innerhalb der nächsten zwei Wochen das Programm fertiggestellt haben. Nähere Infos, auch bzgl. der Anmeldung, folgen dann."

Finanzen Köln 2024

Umwelt und Klima

Donnerstag, 22. Februar 2024 / 17 - 20 Uhr
Grünordnungsrahmenplan für den Stadtbezirk 5

Der neue Grünordnungsrahmenplan für den Stadtbezirk 5 (Stockum, Lohausen, Kaiserswerth, Wittlaer, Kalkum, Angermund) wird im Rahmen einer Bürger-Werkstatt am Donnerstag, 22. Februar, 17 Uhr, in der Gemeinschaftsgrundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße 32, vorgestellt.
Vor einem Jahr haben etwa 1.600 Menschen an einer Online-Umfrage der Stadt zu der Fragestellung teilgenommen, wie sich die Grün- und Freiflächen im Düsseldorfer Norden weiterentwickeln sollen. Sie haben Anregungen gegeben sowie Wünsche und Kritik formuliert, die in den Entwurf des Grünordnungsrahmenplans eingeflossen sind. Interessierte können sich über die Zielsetzungen und Maßnahmen informieren, mit Vertreterinnen und Vertretern des beauftragten Planungsbüros sowie der Verwaltung diskutieren und sich in den Planungsprozess aktiv einbringen.
Hintergrund: Der Grünordnungsrahmenplan hat die Aufgabe, planerische Strategien für das Grünsystem in der Stadt zu entwickeln, um dieses für die wachsenden Anforderungen fit zu machen. Die Grün- und Freiflächen sollen einen möglichst vernetzten Raum für Pflanzen und Tiere bieten und das Stadtbild in einem oft dynamischen städtebaulichen Entwicklungsprozess gliedern und gestalten. Die Wünsche und Bedürfnisse der hier lebenden Menschen, die die Grün- und Freiflächen nutzen, spielen eine zentrale Rolle. Darum wird für jeden Grünordnungsplan eine zweistufige Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt, zuerst im Rahmen der Bestandsanalyse in Form einer Online-Befragung und dann zur Abstimmung des Zielkonzepts in Gestalt eines Workshops für Bürgerinnen und Bürger.
Informationen zu den Grünordnungsplänen: https://www.duesseldorf.de/stadtgruen/gruenplanung/gruenordnungsplan.


1. März 2024
Düsseldorf forstet auf: Öffentliche Pflanzaktion mit mehr als 1.000 jungen Waldbäumen
Stadt lädt zur Walderweiterung ein / Düsseldorfer/innen können sich zum Mitmachen anmelden
Die Stadt lädt die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer am Freitag, 1. März, 14.30 Uhr ein, aktiv die Walderweiterung in Düsseldorf zu unterstützen. Am Wasserwerksweg, gegenüber dem Wasserwerk Bockum, entsteht ein neues Waldstück. Interessierte können nach vorheriger Anmeldung mithelfen, mehr als 1.000 junge Bäume in die Erde zu bringen.
Unterstützt von städtischen Forstwirtinnen und Forstwirten, können die teilnehmenden Düsseldorferinnen und Düsseldorfer Bäume pflanzen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Stadt bittet um Anmeldung bis Dienstag, 27. Februar, Telefonnummer 0211-8926801.
Vor Ort stehen keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die Stadt stellt deshalb einen kostenlosen Shuttle-Service ab der U79-Haltestelle "Am Froschenteich" bereit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, einen eigenen Spaten mitzubringen und auf festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung zu achten. Die Pflanzaktion findet bei jeder Witterung statt – ausgenommen sind Extremwetterereignisse. >> mehr

Aktuelles aus Kirche in Köln

Schöpfungsverantwortung - Klimaschutz: "Wir sind bereit"
80 Entscheidungsträger der katholischen Kirche appellieren an Politik

In einem gemeinsamen, eindringlichen Appell an die Politik fordern 80 Entscheidungsträgerinnen und -träger der katholischen Kirche, „endlich die Klimaschutzbremsen zu lockern“ sowie „verlässliche Rahmenbedingungen und langfristige Zeitpläne“, die sie dabei unterstützen, den eigenen CO2-Fußabdruck zu verringern. In der mit Beginn der parlamentarischen Sommerpause abgeschlossenen ersten Hälfte des politischen Jahres sei hier viel zu wenig passiert. „Wir sind bereit, Klimaschutz konkret umzusetzen, die notwendigen Veränderungen anzugehen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Doch noch existieren zu viele hemmende Rahmenbedingungen und Unklarheiten, die einen effektiven Klimaschutz massiv ausbremsen,“ so der Appell an die Bundesregierung und Landesregierung mit der Überschrift „Wir sind bereit“. >> mehr

Erzbistum Köln: Interreligiöses Unterrichtsmaterial für Grundschule
Nachhaltigkeit und Bewahrung der Umwelt werden in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Viele Grundschulen machen es sich zur Aufgabe, ein Bewusstsein für die Umwelt bei den Schülerinnen und Schülern zu schaffen. Sie sensibilisiere Schülerinnen und Schüler für dieses wichtige Thema und setzen gemeinsam größere und kleinere Umweltprojekte in die Tat um. 

Im Lehrplan für die Grundschule kommt diesen Themen eine wichtige Bedeutung zu. Erwachsene können dabei von der Neugier und dem Entdeckergeist von Kindern lernen. Umweltschutz betrifft wie kaum ein anderes Thema die Zukunft unserer Kinder. Sie tragen die Konsequenzen unseres heutigen Verhaltens. Umso wichtiger ist es, dass Erwachsene sich mit der Thematik auseinandersetzen, ihr eigenes Verhalten verändern und die Kinder möglichst früh aktiv in Lernprozesse einbeziehen.
Obwohl das Thema gerade hochaktuell ist, ist es im Grunde schon viele Jahre alt. In allen Religionen und Kulturen werden die Liebe zur Natur und ein sorgsamer Umgang mit den Mitlebewesen gefördert. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen aus verschiedenen Religionen haben wir nun für Sie ergänzend zu Ihrem bereits bestehenden Engagement praktische Ideen gesammelt, die deutlich machen wollen: Umweltschutz und Bewahrung der Schöpfung sind Themen, die uns alle angehen! Gemeinsam mit anderen schaffen wir viel mehr als alleine. Wir freuen uns, dass Sie dabei sind!

Schöpfungsverantwortung


November 2023:
Papst Franziskus rügt ...

"Hören wir endlich auf mit dem unverantwortlichen Spott, der dieses Thema als etwas bloß Ökologisches, „Grünes“, Romantisches darstellt, das oft von wirtschaftlichen Interessen ins Lächerliche gezogen wird. Geben wir endlich zu, dass es sich um ein in vielerlei Hinsicht menschliches und soziales Problem handelt."
Mit diesen mahnenden Worten wendet sich Papst Franziskus in seinem neuen Schreiben Laudate Deum an alle Menschen guten Willens. Worte, die im Erzbistum Köln Ernst genommen werden, sowohl in den Kirchengemeinden, wie die Gewinner/innen des Klima+Kirche AWARDs zeigen, als auch in der Erzbischöflichen Verwaltung, z.B. durch die Errichtung einer großen PV-Anlage auf unserem Maternushaus.

Zum Thema gibt es seit September den >>> Podcast KLIMA+KIRCHE - produziert in Zusammenarbeit mit dem Katholisch-Sozialen Institut, mit interessanten Gästen.
In der nächsten Folge, kurz vor Weihnachten, widmen wir uns dem Thema Beschaffung und wollen von der Geschäftsführerin von Vaude erfahren, wie eine sozial-ökologische Transformation in der Kleidungsindustrie gelingen kann (online abrufbar ab Ende November).




Rückblicke

... auf Veranstaltungen, Ereignisse, Gottesdienste im Bereich OA Heilige Familie

>> Rückblick 2024

>> Rückblick 2023

>> Rückblick 2022

>> Rückblick 2021

>> Rückblick 2020